Zutrittskontrolle per Fingerabdruck

  • 0
  • 19. März 2008

Nichts ist so unverwechselbar, wie der menschliche Fingerabdruck. Was liegt also näher, als diese Unverwechselbarkeit zu nutzten?

Genau diese Idee setzt das Biometrische Ident-System von JUNG um: Es wird als Zutrittskontrollsystem im Innenbereich für den Schutz von sensiblen Unternehmensbereichen, wie z. B. Labore, Serverräume oder Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen, eingesetzt. Das System prüft die Zugangsberechtigung von Personen anhand ihres Fingerabdrucks. Dieser wird gespeichert und beim nächsten Zutrittsversuch wieder erkannt. Durch das Aufblinken entsprechender LEDs in Rot, Gelb und Grün zeigt das System wie eine Ampel an, ob der Benutzer identifiziert wurde und Zutritt erhält.

Zur Inbetriebnahme muss das Biometrische Ident-System zunächst 3 Masterfingerabdrücke einlernen (3 unterschiedliche oder 3mal den gleichen). Danach können bis zu 50 Personen in das System eingelernt werden.

Die Montage des Gerätes mit einer separaten Stromversorgung in eine DIN-UP-Dose erfolgt schnell und problemlos. Es wird anschlussfertig für handelsübliche elektrische Türöffner geliefert.

Was ist Ihre Meinung?