Wieviele Stromzähler brauchen Sie für Ihre Kita?

  • 0
  • 3. September 2013
Zählerplatz der Kita „Wurzelzwerge“ in Freital-Kleinaundorf

Viele von Ihnen werden jetzt denken: „Was soll die Frage? Natürlich braucht man nur einen Stromzähler für eine Kita!“

Aber Sie sehen es ja schon auf dem Foto. Ein Zähler reicht meistens ncht aus. Als weiter Zähler kommt meistens der Zähler für die Küche und die dazugehörigen Sozialräume hinzu. Das Essen wird oftmals von einem externen Betreiber geleifert oder gar gekocht. Da ist es den meisten Kitabetreibern meist nur recht, dass er seinen Strom über einen separten Stromzähler direkt mit dem Energieversorger abrechnet.

Die zweite Gruppe der Stromzähler in einer Kita sind die Zähler für die alternativen Ernergien. Hier ist wegen der Eiinspeisung in das öffentliche Stromnetz oder für die Abrechung der Fördermittel eine separate Zählung vom Gesetzgeber oder den Energieversorgern gewünscht oder sogar gefordert. Also gibt eseveentuell den Einspeisezähler für die Fotofoltaikanlage oder die Kleinwindkraftanlage. Der Strom von Wärmepumpen wird oft nach einem gesonderten Traif abgerechnet, also erhält die Pumpe ebenfalls einen separten Zähler.

Die dritte Gruppe für die Stromzähler ist die Haustechnik. Die komplette Heizung für das Gebäude wird oftmals durch einen externen Betrieber oder die Stadtwerke geleifert. Der Strom für diese Heizungstechnik wird natürlich ebenfalls getrennt gezählt. Manchmal trifft das auch auf die Lüftung zu.

Die letzte Gruppe der Verbrauch die in einer Kita eventuell eine separaten Stromzähler brauchen sind die Einmieter. Ein Besipsieldafür ist der örtliche Kabelnetzbetrieber, der Strom für seine eingemietete Verstärker- und Verteiltechnik braucht. Oder z. B. die Telekom, die den Strom für Ihre Glasfasertechnik mit den entsprechenden Umsetzen seapart zählt. Vielecith tagt auch das örtliche Bürgerbüo in Ihrer Kita, und der Strom des entsprechenden Veranlstungssaals und des Büros soll separt gezählt werden?

Sie sehen, da können bei einer Kita eine ganz Menge Stromzähler zusammen kommen. Bitte beachten Sie das unbedingt bei der Planung das Platzes in Ihrem Zählerraum.

Also Sie können Stromzähler für die folgenden Einrichtungen brauchen:

  • die Kita
  • die Küche
  • die Fotofoltaikanlage oder die Kleinwindkraftanlage
  • die Wärmepumpe
  • die Heizung, die Lüftung
  • ggf. für die Telekom oder andere Kabelnetzbetreiber
  • das Bürgerbüro

etc.

Wenn Sie für Ihren Zählerplatz eine Nische brauchen, finden Sie hier Angaben zu den Größen der Zählernischen oder überhaupt Angaben zu Größen von Zählerplätzen bei der entsprechenden Zähleranzahl. >>>

 

Was ist Ihre Meinung?