Wie Sie mit Unterflurtrennstellenkästen für die Blitzschutzanlage Eingriffe in Ihre Fassade vermeiden.

  • 0
  • 27. Januar 2014
So sieht der Unterflurtrennstellenkasten kurz vor dem Erdeinbau aus. Die Ableitung von der Fassade und der Erdungsleiter sind eingführt. 

Für die Prüfung und Messung von Blitzschutzanlagen sind Trennstellen notwendig. Die einfachste Form der Ausführung solch einer Trennstelle ist die Aufputzinstallation als Unterbrechung der Ableitung vom Dach. Bei aufwendigen Fassaden wird aus architektonischen Gründen die Ableitung unterhalb der Fassade geführt. Für die Trennstellen musste dann in der Fassade ein Ausschnitt für den Trennstellenkasten erstellt werden. Das ist technologisch oft schwierig und stört den gestalterischen Gesamteindruck der Fassade. 

Eine Alternative für diese Ausschnitte sind handelsübliche Unterflurtrennstellenkästen. Die Ableitungen werden dabei unter der Fassade bis ins Erdreich in die Unterflurtrennstellenkästen geführt. Hier werden die Ableitungen mit der Erdungsanlage verbunden und die Fassade kommt ohne die Trennstellenkästen aus.

Pflastereinbau eines Unterflurtrennstellenkastens.

Diese schöne Holzfassade kommt ohne Trennstellenkästen aus.

Diese schöne Metallfassade kommt auch ohne Trennstellenkästen aus.
Im Trennstellenkasten werden die Ableitung vom Dach und der Erdungsleiter vom Ring- und Fundamenterder verbunden.

Unterflurtrennstellenkasten  im Pflaster

Was ist Ihre Meinung?