Technik die überfordert / Es geht auch anders

  • 0
  • 1. November 2007

Als ich am Montag den Post über die Kundenfeindlichkeit / Technikborniertheit der AVAYA geschrieben habe, viel mir wieder ein Artikel aus meinen Lieblings-Wirtschaftsmagazin brand eins ein. Die Chefredakteurin Gabrielle Fischer schildert wie perplex Sie beim Umgang mit dem einfachen iPod war:

„Es war Liebe auf den ersten und den dritten Blick. Beim zweiten war ich eher verstört. Der neue iPod so gut er mir gefiel war irgendwie schwer zu bedienen. Doch das lag nicht am Gerät und auch nicht an meiner tiefen Abneigung gegen Bedienungsanleitungen. Ich dachte nur zu kompliziert. Eine Technik die es dem Benutzer so einfach wie möglich machen will war ich nicht gewöhnt. Wir haben uns eingerichtet in eine Welt die uns ständig überfordert. Wir passen uns an, versuchen mitzukommen und fühlen uns doch immer wieder abgehängt. Die Technik, die Politik, das Leben selbst den eigenen Versicherungsvertrag versteht man nicht mehr. Wie soll man sich da noch zurechtfinden, als Mensch, fremd in seiner eigenen Welt?
Zum Beispiel: in dem man wie bei Apple Technik nicht nur für Ingenieure sondern für ganz normale Menschen denkt.“

Was ist Ihre Meinung?