Neubau Kita Gebauerstraße in Dresden-Coschütz fertiggestellt

  • 0
  • 26. März 2011


Am Jahresende ist es immer hektisch im Planungsgeschäft. Oftmals leiden dann auch die Projekte, die Ende des Jahres fertiggestellt werden sehr an ihrer schlechten oder verspäteten Außendarstellung. So ist es leider auch einem schönen Projekt meines Büro aus dem letzten Jahr ergangen: Der Kindertagesstätte Gebauerstraße in Dresden-Coschütz. Träger und Bauherr dieses Objektes ist die Kita Sachsen gGmbH.

Ein schmucker Neubau bietet 106 Kindern Platz. Ein klares Beleuchtungskonzept mit funktionalen und energiesparenden Leuchten sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre. Ein modernes Datennetz schließt jeden Gruppenraum an das Internet an. Eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage und eine Brandmeldeanlage sorgen für die Sicherheit im Gebäude.

Mit dem Bauherrn sind wir uns einig: Wieder ein gelungenes Projekt vom Ingenieurbüro Thomas Friedrich!

Der Sächsischen Zeitung aus Dresden war die Eröffnung am 27.01. einen ganzen Artikel wert:

„Dresdens Kita-Landschaft wächst. Das ist wichtig, denn in der Landeshauptstadt erblicken immer mehr Kinder das Licht der Welt. Da kommt die Eröffnung der in Coschütz an der Gebauerstraße neu gebauten Kita genau zum richtigen Zeitpunkt, wie die Nachfrage beweist.

Anfang Januar löste fröhliches Kindergetöse den Baulärm auf dem Areal Gebauerstraße 4 in Coschütz ab. In der neuen Kita sollen künftig 106 Kinder ein zweites Zuhause finden. Den größten Ansturm erlebte der Krippenbereich. Die 38 Plätze sind bereits ausgebucht. Sogar eine Warteliste gibt es bereits, berichtet Kita-Leiterin Cindy Roßberg. Im Sommer soll dann auch der Kindergartenbereich ausgelastet sein. Bis dahin wird noch das Betreuungspersonal von derzeit sechs auf zwölf aufgestockt.

Hell, geradezu lichtdurchflutet ist das neue Gebäude, schwärmt Frau Roßberg. Dazu tragen die großen, bis zum Boden reichenden Fenster und Oberlichter im Flur bei. Ein zweiter Vorteil sei der überdurchschnittlich zur Verfügung stehende Platz für die Kinder. „Unsere zusätzlichen Mehrzweckräume ermöglichen den Kindern eine abwechslungsreiche Beschäftigung. Auf zwei Etagen gibt es sechs Aufenthaltsräume, mehrere Bäder, eine Kinderwerkstatt, ein kleines „Restaurant“ sowie einen Spielraum mit Bühne.

Draußen bedeckt noch der Schnee die rund 3000 Quadratmeter große Fläche hinter dem Haus. Hier sind unter anderem noch ein Klettergerüst, eine Vogelnestschaukel, Sandkasten, Gemüsebeete und eine kleine Rennstrecke geplant. Wenn der Außenbereich im Frühjahr fertiggestellt sein wird, soll auch die offizielle Einweihungsfeier steigen, kündigt Cindy Roßberg an.

1,5 Millionen Euro hat der Neubau gekostet. Die Mittel stammen aus dem Konjunkturpaket II. Für den Neubau hat der Träger der Kita, die Kita Sachsen gGmbH, ein altes Lehrlingswohnheim an gleicher Stelle abgerissen. Günstig für berufstätige Eltern sind insbesondere die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag jeweils von 6 bis 18 Uhr.“

Was ist Ihre Meinung?