Intelligentes Deckenbahnsystem hilft bei der Erschließung großer Sanierungsbereiche oder bei komplizierten Deckenstrukturen

  • 0
  • 29. Juli 2008

Ausstattung großer Flächen

Die Ausstattung großer Flächen in Büro- und Gewerbebauten mit einer modernen elektrotechnischen Infrastruktur stellt eine besondere Herausforderung bei der Elektroplanung dar: Ob Großraumbüro oder Supermarkt-Verkaufsraum – nur mit einer intelligenten und flexiblen Installationslösung lassen sich alle Arbeitsbereiche mit Energie-, Daten- und Kommunikationsanschlüssen versorgen.

Besonders knifflig: Bei Renovierungen und Sanierungen sind größere Eingriffe in die Bausubstanz oft nicht vertretbar. Als einfache und kostengünstige Lösung bietet sich deshalb sowohl in Neu- als auch in Bestandsbauten die Deckenanschlussbahn (DAB) aus dem Tehalit-Angebot.
Diese ermöglicht eine flächendeckende Ausstattung großer Räume mit Energie-, Daten- und Gebäudetechnik. Mehr noch: Der Elektroplaner kann mit dem DAB-System nicht nur Lösungen für die Arbeitsplatzversorgung mit Strom- und Datenanschlüssen anbieten, sonder auch Aufgabenstellungen der Beleuchtungstechnik ästhetisch lösen.

Einfaches Montage Prinzip

Das moderne Deckenbahnsystem ist konstruktiv optimal abgestimmt auf den Einsatz in großen und hohen Räumen: Die Deckenanschlussbahn ist ein abgehängtes Deckenkanal-System mit zwei Installationskanälen für die getrennte Verlegung von Energie- und Datenleitungen. Damit macht dieses Montagesystem den Einbau abgehängter Decken überflüssig.

Praxisorientiert

Auf Anfrage sind Formteile lieferbar, mit deren Hilfe sich alle Bereiche eines Raumes erschließen lassen.

Zur Wahl stehen zwei DAB-Ausführungen: Installationskanäle aus Aluminium mit einer Breite von 80 mm sowie eine Stahlblech-Variante, die eine Breite von 160 mm aufweist. Die breitere Stahlblech-Ausführung empfiehlt sich für die Errichtung von besonders flexiblen Energie- und Dateninfrastrukturen mit Sammelpunkten.
Bauartbedingt macht das zweispurige Deckenkanalsysteme dem Elektriker die Arbeit sehr leicht: Die Energie- und Datenleitungen können getrennt und ganz bequem von außen eingelegt werden. Leuchten und andere Systemteile werden einfach zwischen den beiden Installationskanälen befestigt und bleiben frei verschiebbar.
Ein weiterer Vorteil der DAB liegt in der Integrierbarkeit technischer Funktionsgeräte. Präsenzmelder oder Temperatursensoren lassen sich ebenso leicht montieren wie Steuergeräte der Gebäudetechnik.

Quelle: news 2008 hager-THEALIT

Was ist Ihre Meinung?