Für Schulräume: Präsenzmelder zum Deckeneinbau mit quadratischem Erfassungsbereich

  • 0
  • 29. Juni 2013

Gestern lag eine Info-Broschüro mit quadratischen Einbau-Präsenzmeldern von theben bei mir im Briefkasten. Da dachte ich mir gleich, dass wird aber den Architekten gefallen. Das stimmt doch, oder?

Einbaupräsenzmelder sind ja schon immer der Wunsch eines jeden Architekten. Mit dem neuen PlanoCentro legt theben eine gute Lösung für die Einbaumontage in Beton- und Trockenbaudecken vor. Mit der quadratischen Form gibt es jetzt eine Lösung, die optisch sehr viel besser zu quadratischen oder rechteckigen Einbauleuchten passt.

Im Gegensatz zum runden Erfassungsbereich hat der quadratische Erfassungsbereich gleich
mehrere Vorteile: Zum einen erleichtert es Ihnen die Planung im
rechteckigen Raum, zum anderen ergeben sich keine Überlappungen
oder „tote Winkel“ und der
Raum kann mit wenigen Geräten lückenlos überwacht werden. 

Damit kommen die meisten Klassenzimmer sicherlich mit einem Präsenzmelder aus.
Durch die
permanente Lichtmessung überwacht
der Präsenzmelder ständig die Lichtverhältnisse im Raum: Übersteigt die Helligkeit den eingestellten Wert, schaltet der Präsenzmelder das Licht aus – auch wenn er noch Bewegung registriert. 

Was ist Ihre Meinung?