Evangelische Kindertagesstätte „An der Heilandskirche“ in Dresden-Cotta eröffnet

  • 0
  • 23. Mai 2012
Frühlingshaft geschmückt: Die Heilandskirche zum Einweihungsgottesdienst.

Am 2.Mai 2012 eröffnete in Dresden-Cotta die Evangelische Kindertagesstätte „An der Heilandskirche“. Träger der Einrichtung ist die Diakonie Stadtmission Dresden in Kooperation mit der evangelisch-lutherischen Heilandskirchgemeinde. 

Die Kita war ein spannendes Projekt meines Büros. Bereits am 22. April fand der feierliche Einweihungsgottesdienst statt. Viele Gäste waren gekommen, um dem Gottesdienst beizuwohnen und die schöne sanierte Kita zu besichtigen. Das schöne Wetter trug dazu bei, dass es eine stimmungsvolle Einweihungsfeier war, die auch in den Außenanlagen mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen eine stilvolle Fortsetzung fand. 

Von den Kindern wurde zur Einweihung ein Baum gepflanzt, der ständig an die Eröffnung dieser Kita erinnern wird. Nach dem Gottesdienst zerschnitten die Kinder das trennende Band vor der Einrichtung und alle Kinder und Erwachsene traten voller Spannung in die frisch sanierten Räume ein und besichtigten das gelungene Projekt. 

Die Kita wurde durch das Dresdner Architekturbüro Fischer + Meyer harmonisch und behutsam in das 1927 entstandene Ensemble aus Kirche und Gemeindehaus integriert und sie haucht diesem Gebäudekomplex neues Leben ein. 

Alle Anforderungen an eine moderne Kita wurden natürlich erfüllt. Es gibt eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit LED-Leuchten, im Brandfall erfolgt die Alarmierung durch eine Hausalarmanlage, eine moderne Telefon- und Türsprechanlage hilft das Zugangsregime zu steuern, eine effiziente Beleuchtungsanlage lässt die Kinder heimisch werden und ermöglicht konzentrierte Büroarbeit in den Verwaltungsräumen. Zur differenzierten Beleuchtung der Flur- und Garderobenschränke wurden LED-Lichtstränge eingesetzt. 

Dresdens Sozialbürgermeister Martin Seidel spricht zur Eröffnung der Kita.

Die Kinder pflanzen einen Baum.

Jetzt gehts los. Die Kinder stürmen gespannt Ihre Kita.
Der Elektroplaner ist der beste Freund des Architekten: Herr Fischer vom Büro Fischer und Meyer, Dresden, und Herr Friedrich.
LED-Lichtleisten sind in die Garderoben integriert.
Deckenleuchten mit indirektem Lichtanteil sorgen für eine harmonische Atmosphäre. In der Mitte befindet sich die Sicherheitsleuchte mit LED-Bestückung. Links ist ein Rauchmelder der Hausalarmanlage installiert.

mehr Fotos >>>>

Was ist Ihre Meinung?