Fluchttürsicherung in Schulgebäuden durch Einhand-Türwächter

  • 0
  • 7. September 2013
Fluchttürsicherung in einer Dresdner Mittelschule

Fluchttüren müssen bei Gefahr von jedermann geöffnet werden können. Den unberechtigten Zutritt unterbindet man ganz einfach, durch einen Knauf an der Außenseite der Tür. Wie aber unterbindet man, dass diese Tür durch die Schulkinder über die Rettungstreppe als kürzester Weg zur Sporthalle genutzt wird. Denn das ist von der Schulleitung ganz und gar nicht gewünscht. 

Bei einer Neuinstallation setze ich dafür in der Regel eine Fluchttürsteuerung ein. 

Für die Nachrüstung einer Fluchttür eignet sich ein Einhand-Türwächter (z. B. von der Fa. GfS). Die Tür kann im notfall begangen werden. Durch das Herunterdrücken der Türklinke verschiebt sich der Türwächter senkrecht nach unten und gibt der Klinke den Weg frei. Zeitgleich wird dadurch ein wirklich nerviges Dauersignal ausgelöst, dass jedem Mittelschüler das unberechtigte Öffnen der Fluchttür verleitet.

Was ist Ihre Meinung?