Durch den Einsatz von LEDs in der Dresdner Frauenkirche wurden die Kosten für die Beleuchtung um ca. 45% gesenkt

  • 0
  • 8. März 2013

In der Ausgabe vom letzten Wochenende berichtete die Sächsische Zeitung unter dem Titel „Wie die steinerne Kuppel der Frauenkirche atmet“ über den aufwendigen Unterhalt für die Kirche. Laut Sächsischer Zeitung kostet der Unterhalt der Kirche 1 Million Euro im Jahr.  Allein Strom, Fernwärme und Wasser für das Gebäude kosten 480 Euro am Tag. Um Energie zu sparen wurden deshalb 2010/11 alle 250 Allgebrauchslampen im Kirchenraum und im Aufgang durch LEDs ersetzt. Damit sank der Anteil der Beleuchtungskosten an den Energiekosten von 55 auf 30 Prozent.

Mit modernen, energiesparenden LEDs können Sie also nicht nur in Fabrik- und Sporthallen, in Büros und Klassenräumen sondern auch in repräsentativen Denkmälern Stromkosten sparen.

Was ist Ihre Meinung?