Die Küchensprechmaschine

  • 0
  • 28. August 2009

Wir brauchen keine Technik.

Wir haben ein Handy. Telefon- und Türsprechanlage sind Quatsch.

Eine Klingel reicht.

Internet ist Teufelszeug.

Früher ging es auch ohne.

Und dann das. Eine Kindertagesstätte im Uraltzustand. Aber die technischen Wünsche und teilweise schon Realitäten in der Einrichtung warfen mich glatt um. Internetanschluss? Selbstverständlich. Jeder Gruppenraum bekommt (hat) einen PC. Das wollen die Kinder. Das wollen die Erzieherinnen. Das wollen die Eltern. Ein riesiger Flachbildschirm an der Wand muss es sein. Da kann man den Kindern zeigen, wie das mit dem Internet geht und die Eltern bekommen das Vierteljahresprogramm ihres Kindes gezeigt und die Fotos vom letzten Gruppenausflug.

Ich staunte.

Doch das größte Geheimnis lauerte noch im Keller in der Küche. Die RFT-Sprechanlage aus den Siebzigern, in die alle verliebt sind, von der Küchenfrau bis zur letzen Erzieherin.

„So können wir unser Arbeit prima organisieren. Ein Knopfdruck genügt und alle können miteinander reden. Man kann sich bequem mit anderen austauschen. Das Essen wird nie kalt. Man braucht die Kinder nicht aus den Augen lassen, wenn man die Projektarbeit mit den Kolleginnen abspricht.“

Und natürlich: „Das wollen wir nach der Sanierung wiederhaben.“

Das war mir schon klar. Natürlich bekommen Sie das wieder. Nur etwas moderner und kleiner wird es sein.

Internet bereits im Kindergarten? Nehme Sie an der Umfrage auf meiner Internetseite teil!

Was ist Ihre Meinung?