Bürgermeister weiht Kindertagesstätte „Bienenkorb“ in Dresden ein

  • 0
  • 4. September 2009

Der Bürgermeister hatte gerufen und alle kamen. Es gab ja auch einen schönen Grund: Die Kindertagesstätte „Bienenkorb“ in Dresden auf der Liebenauer Straße war fertig saniert wurden und strahlte im neuen Glanz und alle Anwesenden strahlten auch; nur das Wetter spielte nicht ganz mit. Doch von dem leichten Nieselregen lies sich keiner die Freude verderben.

Die Kinder eröffneten mit einem lustigen Programm die festliche Veranstaltung. Das Programm war eine gute Einstimmung auf die feierlichen Reden vom Bürgermeister, der Chefin des Eigenbetriebs Kindertagesstätten und natürlich von Frau und Herrn Hinz, Chefin und Chef vor Ort.

Bei dem Gebäude handelte es sich um einen typischen DDR-Leichtbau aus Asbestplatten, der dringend einer Sanierung bedurfte. Der Anblick vor und nach der Sanierung war für mich wie immer erstaunlich.

In einem Jahr errichteten wir hier eine moderne Kindertageseinrichtung mit komplett neuer Elektroinstallation und Beleuchtungsanlage. Für die Sicherheit bei Stromausfall sorgt nun eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit LED-Sicherheitsleuchten und Zentralbatterieanlage. Bei Rauchentwicklung lösen die Rauchmelder der Hausalarmanlage die Warnsirenen aus und die Türen zum Treppenhaus werden geschlossen.

Internet im Kindergarten? Das ist hier gar keine Frage. Natürlich gehört der Computer, gehört das Internet in den Kindergarten. Die Kinder beschäftigen sich damit; die Erzieherinnen tun es auch.

Was ist Ihre Meinung?