Antibakterielle Schalter?

  • 0
  • 10. März 2006

Als ich den Begriff das erste Mal gelesen habe, spukten lauter verrückte Gedanken durch meinen Kopf, so in der Art, „fassen Sie unseren Schalter an und in 3 Tagen sind Sie wieder gesund“, oder „wenn Sie 30 Schalter in ihrem Haus installieren, bleibt Ihr Kind von Infekten verschont“.
So verrückt ist es natürlich nicht und die Technik scheint mittlerweile ziemlich ausgereift. Es ist auf jeden Fall eine sehr pfiffige Lösung.
Das Verfahren basiert auf den antimikrobiellen Eigenschaften von Silberionen, die dem Duroplastmaterial des Schalters beigemischt werden. Dabei treten die auf anorganischen Trägern gespeicherten Silberionen mit Ionen aus der Umgebungsfeuchte in Kontakt. Diese Reaktion aktiviert den antibakteriellen Effekt an der Schalteroberfläche, wobei die Reproduktion und Mutation von Erregern gestoppt wird.
Innerhalb von kurzer Zeit werden Mikroorganismen restlos eliminiert. Und da man so eine Sache nicht so einfach glaubt, setzte der Hersteller, die Firma JUNG, ein Institut zur Überprüfung und Nachweis dieser Eigenschaften ein. Im Oktober 2004 wurde im Institut für Hygiene und öffentliche Gesundheit der Universität Bonn, die antibakterielle Wirksamkeit der JUNG – Schalterserie wissenschaftlich untersucht. Die Gutachter stellten dabei fest, dass die eingereichten Musterwippen antibakteriell wirksam sind. Binnen 24 Stunden wurde jedes aufgebrachte Bakterium unwirksam gemacht.
Genauere und ausführlichere Angaben finden Sie hier. Und bitte nicht verzweifeln! Der Webmaster der Firma JUNG kann viele Dinge, die ich nicht kann, und da meine ich nicht nur das schöne Blau, sondern die schönen Pfeilchen, schöne Bildchen von Schaltern die man hin und her schieben kann etc.
Eins ist allerdings schwierig, Informationen zu den Produkten zu bekommen. Das wäre ja auch schlimm wenn jedermann so einfach zu Informationen kommen würde. Dazu ist das Internet, dazu ist diese Homepage natürlich nicht da. ;-)
Das würde ja heißen: Einfach so würden sich die Leute informieren und einfach so vielleicht mehr JUNG – Schalter kaufen. Das kann man von einer Webseite ja nicht erwarten, oder?
Die muss nur schön sein und der Webmaster muss seine Grafik- und Technikkenntnisse zeigen können. Die Interessen der Firma sind nebensächlich.
Also, nicht verzagen und die oben genannte Webadresse eingeben, da finden Sie eine PDF-Datei mit einem 8seitigen Prospekt.
Ein bisschen denke ich schon darüber nach, ob ich nicht auf meiner Homepage diese hervorragende Technik etwas genauer vorstelle …
Wer weiß z. B. schon, dass der Mehrpreis für einen antibakteriellen Schalter gegenüber einem Standardprodukt nur 1 Euro beträgt?
Aber was werden die Hüter der reinen Planungslehre sagen? Ist es zulässig dass, sich ein unabhängiges Planungsbüro sooo ausführlich der Darstellung einer einzigen Firma widmet? …. ;-) usw. usf.

Was ist Ihre Meinung?