Antennentechnik aus Sachsen

  • 0
  • 31. Januar 2007

Gestern habe ich mich wieder einmal für Sie weiterbilden lassen. Damit ich auch zukünftig Ihre Breitbandkabelanlage perfekt planen kann, besuchte ich einen Lehrgang zum Thema „Aufbau und Berechnung von Hausverteilnetzen“ der Fa. Kathrein. Dabei habe ich natürlich viel gelernt.

Noch mehr hat mich allerdings die Werksbesichtigung beeindruckt. Wie hier mit viel Engagement effektive Produktionsmethoden auch am Standort Sachsen umgesetzt werden, bestätigte meine gute Meinung von dieser Firma. Modernste Maschinen für die Massenproduktion bestücken in Sekundenschnelle ganze Leiterplatten. Für kleinere und individuelle Chargen ist der Bereich „Nestfertigung“ zuständig.

Die Kathrein-Technik kostet natürlich ein paar Euro mehr als die Technik aus Fernost, verspricht aber auch eine umwerfende Qualität (Firmenslogan: „Qualität macht ihren Weg – weltweit“). Diese Qualität kann ich aus meiner Planungspraxis nur bestätigen. Nach der Betriebsbesichtigung in Mühlau weiß ich nun auch, warum das so ist. Faktisch nach jedem Produktionsschritt erfolgen Qualitätskontrollen. Diese erfolgen hauptsächlich automatisch durch entsprechende Software-Programme, messtechnische Programme und der Kontrolle durch Videokameras. Wo es notwendig ist, werden diese Maßnahmen ergänzt durch „menschliche“ Kontrollen.
Also: Wenn Sie in nächster Zeit einen Satellitenreceiver, einen DVB-Receiver oder eine Satelliten-Antenne kaufen wollen, greifen Sie doch auf Produkte von Kathrein zurück. Ich tue es bei meinen Planungen auch.

Was ist Ihre Meinung?